Handyvertrag - günstige Tarife mit Handy, Smartphone und Allnet Flatrates

Günstige Tarife im otelo Handyvertrag - Handys ab z.B. 1€ GALAXY A5 2017

Handyvertrag otelo handyMit otelo wählen Verbraucher einen maßgeschneiderten Tarif, der mit hoher Leistung bei günstigen Konditionen überzeugt. Im Fokus steht die volle Kostenkontrolle, die sich mit einer Allnet Flat oder einem Prepaid Tarif buchen lässt. Dabei besteht die Möglichkeit, Tarife mit oder ohne Smartphone zu wählen und sich für eine Flatrate, einen Business Tarif oder ein maßgeschneidertes Angebot für Privatkunden zu entscheiden. Die Vorteile von otelo im Überblick: ACHTUNG - otelo nutzt das Vodafone D2 Netz! Wer das neueste Smartphone wünscht, kann dieses mit einem Handyvertrag als inklusive Angebot zu besonders günstigen Preisen erhalten. Flexibel konfigurierbares Datenvolumen, Freiminuten in verschiedene Netze oder ein schneller Tarifwechsel sind bei diesem Mobilfunk Betreiber kein Problem. Wer seinen Vertrag bei einem anderen Anbieter auflösen und zu otelo wechseln möchte, kann sich bei der Mitnahme der Rufnummer Vorteile sichern und bekommt für seine Entscheidung einen Bonus. Im Bereich Allnet Flat gibt es unterschiedliche Pakete mit integrierten gratis SMS, diversen Datenvolumen und Flat Telefonie in alle Netze. Auf die volle Kostenkontrolle muss der Verbraucher nicht verzichten, sondern kann diese im Handyvertrag oder bei Nutzung eines Prepaid Angebots mit einer Ersparnis verbinden.

Handyvertrag inklusive Handy zum Sparpreis

Für ein Smartphone müssen otelo Kunden nicht tief in die Tasche greifen, da es in Allnet Flat und Prepaid Tarifen die Möglichkeit von Angeboten inklusive Handy gibt. Wer schon ein Handy besitzt, kann sich für einen solitären Tarif ohne Handy entscheiden und sich über die günstigen Konditionen und volle Kostenkontrolle, sowie die Vorzüge des gewählten Tarifs vom Mobilfunk Betreiber otelo freuen.

 

otelo Handyvertrag mit Handy bestellen

 

Ein Handy ohne Vertrag erhalten

Jeder, der sich eingehender mit den Anzeigen und Auslagen von Mobilfunkkonzernen befasst, glaubt beinahe, dass es kaum noch ein Handy ohne Vertrag gibt. Diese Auffassung ist jedoch grundlegend falsch. Denn jedes Mobiltelefon ist weiterhin ohne einen Handyvertrag verfügbar und kann, sofern es kein Branding besitzt, mit jedem Tarif genutzt werden. Dennoch bietet dieses Modell auch eine Schattenseite. Denn häufig sind die Anschaffungskosten wesentlich niedriger, wenn das Handy gleich mit einem passenden Mobilfunkvertrag kombiniert wird. Das muss jedoch nicht immer so sein.

Gute Handys ohne Vertrag finden

Aus welchem Grund sollte sich ein Kunde gegen einen Handyvertrag entscheiden und schlichtweg ein neues Gerät kaufen? Vielfach liegen die Gründe klar auf der Hand. Denn Personen, die vollends zufrieden mit den Konditionen sind, die ihnen ihr Handyvertrag bietet, wechseln nur ungern zu anderen Anbietern oder auch nur in einen abweichenden Tarif. Zudem kann es immer geschehen, dass der Vertrag eine Mindestvertragslaufzeit aufweist und das Handy defekt ist. Nicht immer lohnt es sich, alte Modelle überhaupt zu reparieren, sodass es sinnvoll ist, gezielt nach einem Handy ohne Vertrag zu schauen. Hierzu bieten sich diverse Optionen. Zum einen stellen wir auf unserer Seite Anbieter vor, die Smartphones und Handys sowohl mit als auch ohne Handyvertrag anbieten, zum anderen werden die Geräte fast in jedem Elektrogeschäft angeboten. Letztendlich kommt es nur darauf an, die Preise miteinander zu vergleichen und ein Gerät zu wählen, das den eigenen Ansprüchen besonders nahekommt.

Was muss ein Handy können?

Per so zu einem Handy zu raten, ist kaum möglich. Letztendlich muss sich der Käufer überlegen, was er mit dem Handy überwiegend machen möchte und auf welche Funktionen er nicht verzichten will. Wer das Gerät überwiegend zum Telefonieren nutzt, jedoch selten mobil surft oder gar Spiele auf dem Handy spielt, braucht beispielsweise nicht unbedingt ein Gerät mit einem großen Display. Kommt es dem Nutzer hingegen darauf an, viel und ausgiebig über das Gerät zu surfen, zu spielen oder zu lesen, sollte das Display mindestens vier Zoll aufweisen. Doch selbst ein großes Display kann zu Kopfschmerzen führen, wenn die Auflösung schlichtweg mies ist. Glücklicherweise nutzen Hersteller wie Samsung, Apple, HTC und Nokia die Retina- oder die Amoled-Technik, die als Garant für ein gestochen scharfes Bild gilt. Auf solchen Geräten ist es problemlos möglich, Serien oder Videos direkt auf dem Display anzuschauen. Dennoch könnte das Vergnügen noch scheitern. Schwächelt der Prozessor bereits bei der gleichzeitigen Nutzung weniger Anwendungen, wird die Bedienung des Smartphones kaum Freude bereiten. Eine schwache Leistung wird vermieden, wenn direkt beim Kauf auf einen Quad-Score-Prozessor und einen ausreichenden Arbeitsspeicher geachtet wird. Ebenfalls läuft das Gerät flüssiger, wenn die interne Speicherkarte nicht bereits nach kurzer Zeit ausgelastet wird. Mit 16 GB Speicherplatz kommen die meisten Nutzer sehr gut zurecht, besitzt das Handy ohne Vertrag gleich noch einen Steckplatz für eine Micro-SD-Karte, kann der Speicher kinderleicht auf bis zu 64 GB erweitert werden.

Vom Klapphandy bis zum Touchscreen

Der Trend der heutigen Handys geht sicherlich zum Touchscreen hin. Allerdings erhalten Personen, die gerne eine richtige Tastatur bedienen, weiterhin zahlreiche Modelle - ganz ohne auf den Touchscreen verzichten zu müssen. Viele Handys ohne Vertrag sind sogenannte Klapphandys mit einer ausklappbaren Tastatur. Die Eingabe erfolgt bei diesen Geräten oft über den Touchscreen, die Tastatur in der Klappe erleichtert das Schreiben von Nachrichten und E-Mails. Eine Alternative zum Klapphandy sind Slider, deren Tastatur einfach hinuntergeschoben wird. Doch auch ein Touchscreen ist nicht gleich Touchscreen. Der Unterschied liegt in der Bedienung. Einige Handys können ausschließlich die Eingabe eines einzelnen Fingers verarbeiten, andere Modelle, beispielsweise das iPhone, Samsung Galaxy oder Nokia Lumia verstehen problemlos die gleichzeitige Eingabe mit mehreren Fingern.

Das Betriebssystem beim Handy ohne Vertrag

Letztendlich handelt es sich bei den Handys ohne Vertrag um dieselben Geräte, die auch mit einem Handyvertrag und einem entsprechenden Tarif verkauft werden. Daher haben Käufer die Wahl aus den gängigen Betriebssystemen. Ein Problem könnte darin bestehen, dass das Betriebssystem oftmals direkt über den Mobilfunkkonzern aktualisiert wird. Wer beispielsweise ein Android-Handy mit Vertrag von der Telekom nutzt, erhält Aktualisierungen direkt über die Telekom. Nicht immer schickt ein Anbieter auch für Handys, die nicht mit Vertrag erworben wurden, Softwareupdates heraus. Nutzer können jedoch trotzdem in den Genuss des verbesserten Betriebssystems kommen, wenn sie die Software über den Hersteller eigenständig updaten. Dies ist auch mit einem Handy ohne Vertrag möglich, welches bei Base oder Vodafone gekauft wurde.

Wichtig beim Handy ohne Vertrag

Wer sich explizit für ein Handy ohne Vertrag interessiert und dieses über ein Mobilfunkunternehmen kauft, sollte darauf achten, dass das Gerät kein Branding besitzt. In diesem Fall funktioniert das Handy nämlich ausschließlich mit einer SIM-Karte des jeweiligen Mobilfunkanbieters. Die Möglichkeit, die SIM-Karte eines anderen Anbieters einzulegen und einen fremden Tarif zu nutzen, besteht in diesem Fall nicht. Allerdings gibt es durchaus zahlreiche Handys ohne Vertrag, die kein Branding besitzen und mit jeder SIM-Karte genutzt werden können. Es gilt also, beim Kauf die Preise zu vergleichen und nicht das erstbeste Angebot zu nehmen, wenn dieses ein Branding beinhaltet.

Unitymedia DSL & Internet - Vorteile sichern

Unitymedia DSL

Vodafone DSL Internet TV

Vodafone DSL TV Kabel

1und1 DSL & Internet - Endlos surfen!

1und1-DSL