Handyvertrag - günstige Tarife mit Handy, Smartphone und Allnet Flatrates

Günstige Tarife im otelo Handyvertrag - Handys ab z.B. 1€ GALAXY A5 2017

Handyvertrag otelo handyMit otelo wählen Verbraucher einen maßgeschneiderten Tarif, der mit hoher Leistung bei günstigen Konditionen überzeugt. Im Fokus steht die volle Kostenkontrolle, die sich mit einer Allnet Flat oder einem Prepaid Tarif buchen lässt. Dabei besteht die Möglichkeit, Tarife mit oder ohne Smartphone zu wählen und sich für eine Flatrate, einen Business Tarif oder ein maßgeschneidertes Angebot für Privatkunden zu entscheiden. Die Vorteile von otelo im Überblick: ACHTUNG - otelo nutzt das Vodafone D2 Netz! Wer das neueste Smartphone wünscht, kann dieses mit einem Handyvertrag als inklusive Angebot zu besonders günstigen Preisen erhalten. Flexibel konfigurierbares Datenvolumen, Freiminuten in verschiedene Netze oder ein schneller Tarifwechsel sind bei diesem Mobilfunk Betreiber kein Problem. Wer seinen Vertrag bei einem anderen Anbieter auflösen und zu otelo wechseln möchte, kann sich bei der Mitnahme der Rufnummer Vorteile sichern und bekommt für seine Entscheidung einen Bonus. Im Bereich Allnet Flat gibt es unterschiedliche Pakete mit integrierten gratis SMS, diversen Datenvolumen und Flat Telefonie in alle Netze. Auf die volle Kostenkontrolle muss der Verbraucher nicht verzichten, sondern kann diese im Handyvertrag oder bei Nutzung eines Prepaid Angebots mit einer Ersparnis verbinden.

Handyvertrag inklusive Handy zum Sparpreis

Für ein Smartphone müssen otelo Kunden nicht tief in die Tasche greifen, da es in Allnet Flat und Prepaid Tarifen die Möglichkeit von Angeboten inklusive Handy gibt. Wer schon ein Handy besitzt, kann sich für einen solitären Tarif ohne Handy entscheiden und sich über die günstigen Konditionen und volle Kostenkontrolle, sowie die Vorzüge des gewählten Tarifs vom Mobilfunk Betreiber otelo freuen.

 

otelo Handyvertrag mit Handy bestellen

 

Mieten, kaufen, leasen und finanzieren - wo sind die Unterschiede und für wen lohnt sich was?

Ist es unbedingt notwendig, ein Handy oder ein Smartphone in bar zu bezahlen oder eine Ratenfinanzierung abzuschließen? Sicherlich sind dies die gängigsten Modelle, doch wie verhält es sich mit der Vermietung oder dem Leasen von Handys? Hinsichtlich der Schnelllebigkeit und der ständig neuen Modelle auf dem Markt, ist das Mieten doch sicherlich interessant? An dieser Stelle möchten wir die einzelnen Optionen einmal genauer beleuchten und deren Vor- und Nachteile aufzeigen.

Das Kaufen eines Smartphones

Um diese Möglichkeit von der Finanzierung abzugrenzen, haben wir uns bei der Barzahlung für den Begriff „Kaufen" entschieden. Letztendlich stellt diese Option die simpelste, doch auch die schwierigste dar. Gerade bei hochwertigen Smartphones muss der Käufer bei der Barzahlung die Kaufsumme auf einen Schlag bezahlen, was jüngeren Verbrauchern und finanziell weniger gut situierten Personen sicherlich schwerfällt. Dennoch bietet die Barzahlung erhebliche Vorteile. So setzt diese Option keine Schufa-Auskunft voraus und es wird kein neuer Eintrag über den Kredit in der Schufa vermerkt.

Die Finanzierung von Handys

Der überwiegende Anteil an Handys und Smartphones wird heute finanziert. Angesichts der Kaufkosten der Geräte ist dies nur zu verständlich. Wahlweise wird die Finanzierung direkt an den Handytarif gekoppelt und die monatlichen Raten auf die Grundgebühr aufgeschlagen. Eine andere Variante ist, das Handy getrennt vom Handytarif zu finanzieren. Letztendlich stellt die Finanzierung stets eine Kreditform dar und wird im Vorfeld durch die Einholung einer Schufa-Auskunft auf ihre Sicherheit überprüft. Gibt die Schufa-Abfrage preis, dass der Käufer keine solide Bonität besitzt, hat der Verkäufer das Recht, die Finanzierung abzulehnen. Genehmigt er sie, wird die Finanzierung mit in der Schufa aufgeführt. Dies ist an und für sich kein Problem, solange der Kunde die Raten regelmäßig zahlt. Wird der Vertrag jedoch aufgrund eines schlechten Zahlungsverhalten gekündigt, wandelt sich der Eintrag automatisch in einen negativen Vermerk um. Zudem sollten Käufer bei der Finanzierung beachten, dass ihnen das Handy erst nach der letzten Rate gehört.

Das Mieten von Handys

Längst können nicht nur Wohnungen oder Häuser gemietet werden. Auch Elektrogeräte wie Handys und Smartphones stehen als Mietobjekte zur Verfügung. Der Kunde erwirbt bei dieser Variante gegen eine monatliche Gebühr ausschließlich das Nutzungsrecht. Dafür erhält er jedoch einige Vorteile. So übernimmt der Vermieter die Reparaturkosten und muss sicherstellen, dass der Kunde während der Mietzeit das Handy stets nutzen kann. Hierzu stellt er in der Regel passende Mobilfunktarife zur Verfügung. Leider bietet noch nicht jeder Mobilfunkkonzern die Handymiete an. Bislang hebt sich insbesondere Base bei der Vermietung positiv hervor, wenn auch die Mietverträge über eine Dauer von 24 Monaten laufen.

Das Leasen von Handys

Das Leasen von Handys ist wesentlich verbreiteter als die Vermietung der Geräte. Insbesondere Unternehmen greifen auf das Leasingangebot zurück. Ebenso wie bei dem Leasing eines Autos übernimmt der Kunde das Smartphone für einen definierten Zeitraums. Innerhalb dieser Zeit gilt er als Besitzer des Handys, besitzt also keine Eigentumsrechte. Möchte er zum Ende der Vertragslaufzeit das Handy behalten, kann er es dem Leasingpartner zu dem Kosten der Resthöhe übernehmen. Eine andere Möglichkeit ist, zum Ende der Laufzeit ein neues Gerät zu erhalten oder insgesamt den Anbieter zu wechseln. Der größte Vorteil des Handyleasings liegt in den geringen Kosten. Anstelle des hohen Kaufpreises zahlen Leasingnehmer nur die monatliche Rate und bleiben relativ flexibel, sollten sie auf ein neues Gerät wechseln wollen. Um keine Nachteile zu erhalten, sollte das Smartphone jedoch während der Leasingzeit durch entsprechende Versicherungen geschützt sein.

Für welche Variante soll ich mich entscheiden?

Welche Beschaffungsmöglichkeit nun für den jeweiligen Kunden die Beste ist, hängt ganz vom Einzelfall ab. Praktisch sind sicherlich jegliche Formen der Finanzierung, zu denen auch das Leasing zählt. Allerdings haben bei diesen Varianten Verbraucher mit einer schlechten Bonität zumindest bei hochwertigen Smartphones das Nachsehen. Die Vermietung kommt noch relativ selten vor und birgt die Gefahr, dass die Verträge nicht ausreichend detailliert gestaltet sind. Verbraucher, die komplett unabhängig von der Schufa bleiben oder vom ersten Tag an als Eigentümer gelten möchten, sollten das Gerät bei der Neuanschaffung in bar bezahlen. Allerdings ist es in diesem Fall nicht möglich, rasch auf ein neues Smartphone umzusteigen, ohne wiederum den Kaufpreis zu zahlen oder eine Finanzierung zu erwägen.

Unitymedia DSL & Internet - Vorteile sichern

Unitymedia DSL

Vodafone DSL Internet TV

Vodafone DSL TV Kabel

1und1 DSL & Internet - Endlos surfen!

1und1-DSL