Handyvertrag - günstige Tarife mit Handy, Smartphone und Allnet Flatrates

Günstige Tarife im otelo Handyvertrag - Handys ab z.B. 1€ GALAXY A5 2017

Handyvertrag otelo handyMit otelo wählen Verbraucher einen maßgeschneiderten Tarif, der mit hoher Leistung bei günstigen Konditionen überzeugt. Im Fokus steht die volle Kostenkontrolle, die sich mit einer Allnet Flat oder einem Prepaid Tarif buchen lässt. Dabei besteht die Möglichkeit, Tarife mit oder ohne Smartphone zu wählen und sich für eine Flatrate, einen Business Tarif oder ein maßgeschneidertes Angebot für Privatkunden zu entscheiden. Die Vorteile von otelo im Überblick: ACHTUNG - otelo nutzt das Vodafone D2 Netz! Wer das neueste Smartphone wünscht, kann dieses mit einem Handyvertrag als inklusive Angebot zu besonders günstigen Preisen erhalten. Flexibel konfigurierbares Datenvolumen, Freiminuten in verschiedene Netze oder ein schneller Tarifwechsel sind bei diesem Mobilfunk Betreiber kein Problem. Wer seinen Vertrag bei einem anderen Anbieter auflösen und zu otelo wechseln möchte, kann sich bei der Mitnahme der Rufnummer Vorteile sichern und bekommt für seine Entscheidung einen Bonus. Im Bereich Allnet Flat gibt es unterschiedliche Pakete mit integrierten gratis SMS, diversen Datenvolumen und Flat Telefonie in alle Netze. Auf die volle Kostenkontrolle muss der Verbraucher nicht verzichten, sondern kann diese im Handyvertrag oder bei Nutzung eines Prepaid Angebots mit einer Ersparnis verbinden.

Handyvertrag inklusive Handy zum Sparpreis

Für ein Smartphone müssen otelo Kunden nicht tief in die Tasche greifen, da es in Allnet Flat und Prepaid Tarifen die Möglichkeit von Angeboten inklusive Handy gibt. Wer schon ein Handy besitzt, kann sich für einen solitären Tarif ohne Handy entscheiden und sich über die günstigen Konditionen und volle Kostenkontrolle, sowie die Vorzüge des gewählten Tarifs vom Mobilfunk Betreiber otelo freuen.

 

otelo Handyvertrag mit Handy bestellen

 

Prepaid-Karten - eine SIM-Karte für jedes Land

Reisen sind teuer. Doch sind es nicht nur die eigentlichen Reisekosten, die Zubuche schlagen. Gerade die Nebenkosten können einen Urlaub deutlich verteuern. Und selbst, wenn sich Reisende vornehmen, das Handy während des Urlaubs auszuschalten, wird das Vorhaben rasch missachtet. Zu schön ist das Hotel, zu idyllisch der Strand, als dass sie die Fotos nicht schnell mit Freunden teilen wollen. Allerdings kosten die Internet- und Telefonverbindungen aus dem Ausland mit einer deutschen SIM-Karte deftige Gebühren. Selbst jetzt, nachdem die EU eingriff und die Roaminggebühren drosselte, wird es für Urlauber teuer. Doch, muss das sein? Natürlich nicht, denn es gibt eine praktische Möglichkeit: Der Kauf von Prepaidkarten für das jeweilige Urlaubsland.

SIM-Karten für die ganze Welt

Handelt es sich bei dem Auslandsaufenthalt nur um wenige Tage, ist eine SIM-Karte des entsprechenden Landes natürlich nicht unbedingt notwendig. Anders verhält es sich jedoch bei häufigen Aufenthalten in anderen Ländern oder einem längeren Auslandsaufenthalt. Gerade bei geschäftlichen Reisen oder bei Studienaufenthalten im Ausland ist es sinnvoll, weiterhin dauerhaft erreichbar zu sein. Dies ist mit einer entsprechenden SIM-Karte einfach möglich. Auf dieser Seite stellen wir die einzelnen SIM-Karten für die Telefonie und das mobile Internet im Ausland vor und erklären, wie die einzelnen Karten funktionieren. Furcht vor einem Vertragsabschluss braucht jedoch niemand haben. Denn es handelt sich bei diesen SIM-Karten um Prepaidkarten. Das bedeutet, dass der Handynutzer ein Guthaben auf die SIM-Karte lädt und diesen Betrag fortan zur Verfügung hat. Ist der Betrag aufgebraucht, kann das Handy nicht mehr eigenständig genutzt werden. Besonders praktisch an den Prepaid-SIM-Karten für das Ausland ist natürlich, dass selbst im Falle des Handydiebstahls keine hohen Kosten entstehen können. Denn ist das Guthaben einmal aufgebraucht, müsste der Dieb die Aufladung aus eigenen Mitteln bestreiten. Es folgt also kein böses Erwachen mit der nächsten Telefonrechnung, nur, weil der Dieb unzählige Stunden telefonierte.

Die Unterschiede der Prepaid-SIM-Karten

Auf unserer Seite stellen wir zwei Formen der SIM-Karten vor: Die Daten-SIM und die Guthaben-SIM. Die Daten SIM-Karte beinhaltet ein festes Datenvolumen in Höhe von 1 oder 10 GB. In diesem Rahmen können Nutzer nun das Volumen im Land der Wahl nutzen. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, kann es natürlich jederzeit wieder neu aufgeladen werden. Bei diesen Prepaid-SIM-Karten bezieht sich die Aufladung also nicht auf einen Geldbetrag, der als Guthaben dargestellt wird, sondern die Aufladung betrifft eine Datenmenge. Nur für das mobile Internet eignet sich eine solche Daten SIM-Karte jedoch nicht. Die SIM-Karte erlaubt ebenfalls, dass der Handybesitzer unter der der Karte zugehörigen Telefonnummer erreichbar ist. Einzig das Telefonieren funktioniert mit diesen SIM-Karten nicht. Die Daten SIM-Karten stellen wir auf unserer Seite für folgende Länder vor:

Die Prepaid-Karte für die Telefonie

Doch was ist, wenn ein Handybesitzer das internet im Hotel nutzen kann, aber gezielt nach einer Prepaid-Karte für die Telefonie sucht? Auch hier bieten wir interessante Lösungen. Für einen USA-Aufenthalt gibt es beispielsweise eine Prepaid-Karte, die die günstige Telefonie im besten Netz der USA ermöglicht. Handybesitzer können sogar entscheiden, welche Form der SIM-Karte sie wünschen. Soll es eine Standardkarte sein, wird eine Mikro-SIM benötigt oder gar eine Nano-SIM? Gleichfalls bieten die Prepaid-Karten für die Telefonie noch weitere Möglichkeiten. In der Regel können Handybesitzer selbst entscheiden, ob sie nur eine Prepaidkarte zur Telefonie und dem Versenden von SMS benötigen, oder ob sie nicht doch eine Prepaid-Karte wünschen, die gleichfalls ein Datenvolumen integriert. Die SIM-Karten werden vom Herausgeber zum Wunschzeitpunkt aktiviert und können im Urlaubsland natürlich nachgeladen werden.

Daten und Telefonie in einer Prepaid-Karte

Ein Smartphone lässt sich erst dann richtig nutzen, wenn es die Telefonie und den Gebrauch des mobilen Internets ermöglicht. Auch hierfür gibt es spezielle Prepaid-Karten, die auf Guthabenbasis geführt werden. Eine solche Karte ist sogar für Deutschland erhältlich und nicht unbedingt selten im Gebrauch. Gerade Eltern, die eine Kostenkontrolle über das Telefon- und Internetverhalten ihrer Kinder wünschen, greifen gerne auf eine Prepaid-Karte zurück. Die Prepaid-SiM-Karte ist mit einer festen Handynummer verbunden, besitzt keine feste Laufzeit und kann immer wieder gegen eine andere SIM-Karte ausgetauscht werden.

Eignet sich die Prepaid-SIM-Karte für jeden?

Gerade die SIM-Karten für das europäische und weltweite Ausland sind natürlich überwiegend für Personen gedacht, die auch im Reiseland dauerhaft erreichbar sein möchten. Allerdings schränken einige Mobilfunkkonzerne und Handyhersteller die Benutzung der fremden SIM-Karten ein. Besitzt das Smartphone beispielsweise einen SIM-Lock, kann es nur nach einer Freischaltung mit der ausländischen SIM-Karte genutzt werden. Gerade Mobiltelefone, die direkt über einen Mobilfunkkonzern erworben wurden, besitzen diese Kartensperre. Zudem weisen einige Handyhersteller mittlerweile eine Landessperre auf. Diese gilt jedoch nur für wenige Wochen. Kunden, die soeben ein neues Handy kauften, sollten mit dem Reiseantritt also warten, bis die installierte Sperre erlischt.

Schluss mit teuren Roaming-Gebühren

Auf dieser Seite stellen wir unseren Seitenbesuchern die Möglichkeiten der Prepaid-SIM-Karten für verschiedene Länder und Situationen vor. Egal, wohin es unsere Besucher demnächst verschlägt und wie sie ihr Handy nutzen möchten, wir haben die Lösung. Jetzt braucht niemand mehr die teuren Daten- und Telefonverbindungen der Mobilfunkkonzerne akzeptieren, sondern kann ganz gelöst und sicher aus dem Ausland telefonieren. Natürlich ohne eine Vertragsbindung und stets mit der absoluten Kostenkontrolle.

Wir zeigen, wie es geht.

Unitymedia DSL & Internet - Vorteile sichern

Unitymedia DSL

Vodafone DSL Internet TV

Vodafone DSL TV Kabel

1und1 DSL & Internet - Endlos surfen!

1und1-DSL