Allnet Flat ohne Schufa?

Handyvertrag ohne Schufa bestellen? Handy Tarife auch trotz Schufa Auskunft  "Hier klicken" bestellen. Trotz Schufa Allnet Flat Handyvertrag.

Smartphone trotz Schufa

Trotz Schufa ein iPhone oder Samsung? Smartphone im Handyvertrag trotz Schufa Eintrag. "Top Handy & Smartphone bestellen"

Handyverträge ohne Schufa

Handyverträge ohne Schufa? Handyvertrag trotz Schufa Einträge bekommen ist nicht immer leicht zu bekommen! "Handyverträge vergleichen"

Handyvertrag trotz Hartz4

Manchmal schlägt das Leben besondere Kapriolen und lässt einen im Regen stehen. Gerade in Verbindung mit der Arbeitswelt fühlen sich viele, als geraten sie nicht nur in den Regen, sondern gleich in die Traufe. Wer sein festes Arbeitsverhältnis verliert, über Monate hinweg keinen Job findet und schließlich in Hartz4 landet, kann zu gut von schlechten Wendungen erzählen. Mussten schon mit dem gewöhnlichen Arbeitslosengeld Einbußen hingenommen werden, wird es mit Hartz noch schlimmer. Der gewöhnliche Regelsatz beläuft sich gerade einmal auf knapp 370 Euro - und von diesem Geld muss fast alles bezahlt werden. Bleibt da noch Platz für einen Handyvertrag? Und wie sieht es aus, wenn bereits ein Eintrag in der Schufa vorliegt?

Ist ein Handyvertrag trotz Hartz4 möglich?

Hier gibt es endlich mal eine klare Antwort. Ja. Es ist möglich, einen Handyvertrag trotz Hartz4 abzuschließen, selbst wenn die Schufa involviert ist. Letztendlich beinhaltet der Regelsatz sogar schon eine Gebühr, die auf die Telekommunikation abfällt. Diese ist zwar verschwindend gering, soll aber Empfänger von Hartz4 unterstützen, zumindest erreichbar zu bleiben. Doch tritt hier schon das nächste Problem auf. Die meisten Hartz Empfänger haben auch einen Festnetzanschluss. Funktioniert es jetzt auch, einen Handyvertrag abzuschließen? Immerhin fallen für diesen Vertrag zusätzliche Kosten an. Ob es dem Einzelnen gelingt, sollte natürlich genau durchgerechnet werden - wie fast alles, was den Alltag eines Hartz4 Empfängers betrifft. Denn was fast noch wichtiger ist, als einen Handyvertrag zu erhalten, ist, keine Schulden zu machen. Denn mit dem geringen Regelsatz ist es kaum möglich, zusätzlich zu den monatlichen Kosten Schulden abzubauen. Ein neuer Eintrag in der Schufa ist somit schnell geschehen.

Warum ein Handyvertrag bei Hartz4 ratsam ist

Früher ging es doch auch ohne Handys und einen Vertrag über ein solches Gerät? Das lässt sich natürlich nicht bestreiten. Doch erwarten Arbeitgeber heute, dass Interessenten, Bewerber und auch Mitarbeiter stets erreichbar sind. Dies ist fast nur mit einem Handy möglich. Gleichfalls setzen die Mitarbeiter im Jobcenter die Erreichbarkeit voraus - und verstehen hierunter nicht nur die postalische Erreichbarkeit, sondern auch die telefonische. Die Abfrage der Handynummer ist gang und gäbe.

Um weiterhin eine Möglichkeit zu haben, aus dem Hartz4 heraus und zurück ins Arbeitsleben zu gelangen, sollte also über einen Handyvertrag mit Hartz4 nachgedacht werden.

Welche Möglichkeiten habe ich bei einem Handyvertrag?

Je nach den monatlichen finanziellen Belastungen stehen verschiedene Verträge für Empfänger von Hartz4 zur Verfügung. Gute und neue Handyverträge beginnen bereits bei monatlichen Kosten von knapp 10,00 Euro. Dieser Betrag ist für fast jeden erschwinglich. Wer mehr Inhalte wünscht, sollte mit Kosten zwischen 20,00 und 30,00 Euro monatlich rechnen. In diesen Verträgen sind meist verschiedene Leistungen enthalten:

Telefonflatrate
SMS-Flatrate
Internetflatrate

Nicht selten handelt es sich bei der Telefonflatrate um eine sogenannte Allnet-Flat. Mit dieser ist es möglich, ohne zusätzliche Kosten in alle deutschen Handynetze und das deutsche Festnetz zu telefonieren. Zusatzkosten entstehen keine, sofern keine Sonderrufnummern angerufen oder Telefonate ins Ausland geführt werden. Die SMS-Flatrate erlaubt ebenfalls unbegrenzte SMS in alle deutschen Handynetze. Selbst die Flatrate für das mobile Internet hat in einem heutigen Vertrag keine echte Begrenzung. Zwar wird die Geschwindigkeit beim Überschreiten des Datenvolumens gedrosselt, Kosten entstehen dennoch keine.

Den Handyvertrag trotz Hartz4 mit einem Handy koppeln

Zu einem guten Handyvertrag gibt es das Handy meist schon dazu. Dies ist auch bei einem Handyvertrag trotz Hartz4 nicht anders. Der Interessent wählt einfach ein Handy nach seinem Geschmack aus und sucht sich im Anschluss einen passenden Tarif zum Handyvertrag. Die Handys gibt es mit Vertrag oft schon zu einem einmaligen Kaufpreis von einem Euro, selbst wenn ein Eintrag bei der Schufa vorliegt. Während der Vertragslaufzeit wird jeden Monat dieselbe Gebühr geltend gemacht, sodass die Kosten sehr überschaubar bleiben. Es gilt also nur, vor dem Abschluss des Vertrags durchzurechnen, ob die Kosten für den Handyvertrag trotz Hartz4 erschwinglich sind oder ob finanzielle Engpässe entstehen könnten.

Bei Hartz4 den Handyvertrag dem Festnetz vorziehen?

Teilweise kann es sinnvoll sein, vollständig auf das Festnetz zu verzichten. Wer sich für einen Vertrag mit Allnet-Flat, internetflate und SMS-Flatrate entscheidet, ist schnell in einer solchen Position. Nun kann das Handy den heimischen Anschluss komplett ersetzen. Auf diese Weise fallen natürlich deftige Kosten weg.

Tipp: Viele Mobilfunkkonzerne bieten Tarife für den Vertrag, die bereits eine eigene Festnetznummer für das Handy beinhalten. Anrufer können nun auf der Festnetznummer zum gewöhnlichen Festnetzpreis anrufen.

Wann könnte ein Handyvertrag bei Hartz4 Probleme bereiten?

Personen, die bereits Schulden haben, könnten beim Abschluss des Handyvertrags vor Schwierigkeiten stehen. Dies ist dann der Fall, wenn Gläubiger Einträge in der Schufa hinterlassen haben. Allerdings ist es dennoch nicht unmöglich, einen Handyvertrag zu erhalten. Sicher, wer Hartz4 empfängt, kann keine Gehaltsnachweise bringen oder sonstige Sicherheiten vorlegen. Dennoch haben sich viele Mobilfunkunternehmen spezielle Tarife erdacht, die auch für einen Hartz4 Empfänger mit Einträgen in der Schufa nutzbar sind. Je nach Anbieter müssen Empfänger von Hartz4 zwar eine Kaution hinterlegen, können aber einen ganz gewöhnlichen Handyvertrag abschließen.

Bei Hartz4 auf Sicherheit setzen

Wird ein Vertrag während des Bezugs von Hartz4 abgeschlossen, sollte die persönliche Sicherheit an oberster Stelle stehen. Schulden gilt es zu vermeiden und mit ihnen auch Einträge in die Schufa. Daher empfiehlt sich beim Bezug von Hartz4 wahlweise ein Handyvertrag mit Prepaid-Guthaben oder ein Vertrag mit Flatrates. Beim Guthabenvertrag legt der Vertragsnehmer eine monatliche Kostengrenze fest und kann nur bis zu ihrem Erreichen telefonieren. Ist die Grenze erreicht, ist der Hartz4 Empfänger nur noch erreichbar. Bei Flatrates hingegen ist es möglich, das Handy den ganzen Monat im vollen Umfang zu nutzen, ohne dass Mehrkosten entstehen. Solche Tarife eignen sich optimal in Verbindung mit Hartz, da sie günstig, überschaubar und absolut sicher explodierende Kosten vermeiden.