Handyvertrag - günstige Tarife mit Handy, Smartphone und Allnet Flatrates

Günstige Tarife im otelo Handyvertrag - Handys ab z.B. 1€ GALAXY A5 2017

Handyvertrag otelo handyMit otelo wählen Verbraucher einen maßgeschneiderten Tarif, der mit hoher Leistung bei günstigen Konditionen überzeugt. Im Fokus steht die volle Kostenkontrolle, die sich mit einer Allnet Flat oder einem Prepaid Tarif buchen lässt. Dabei besteht die Möglichkeit, Tarife mit oder ohne Smartphone zu wählen und sich für eine Flatrate, einen Business Tarif oder ein maßgeschneidertes Angebot für Privatkunden zu entscheiden. Die Vorteile von otelo im Überblick: ACHTUNG - otelo nutzt das Vodafone D2 Netz! Wer das neueste Smartphone wünscht, kann dieses mit einem Handyvertrag als inklusive Angebot zu besonders günstigen Preisen erhalten. Flexibel konfigurierbares Datenvolumen, Freiminuten in verschiedene Netze oder ein schneller Tarifwechsel sind bei diesem Mobilfunk Betreiber kein Problem. Wer seinen Vertrag bei einem anderen Anbieter auflösen und zu otelo wechseln möchte, kann sich bei der Mitnahme der Rufnummer Vorteile sichern und bekommt für seine Entscheidung einen Bonus. Im Bereich Allnet Flat gibt es unterschiedliche Pakete mit integrierten gratis SMS, diversen Datenvolumen und Flat Telefonie in alle Netze. Auf die volle Kostenkontrolle muss der Verbraucher nicht verzichten, sondern kann diese im Handyvertrag oder bei Nutzung eines Prepaid Angebots mit einer Ersparnis verbinden.

Handyvertrag inklusive Handy zum Sparpreis

Für ein Smartphone müssen otelo Kunden nicht tief in die Tasche greifen, da es in Allnet Flat und Prepaid Tarifen die Möglichkeit von Angeboten inklusive Handy gibt. Wer schon ein Handy besitzt, kann sich für einen solitären Tarif ohne Handy entscheiden und sich über die günstigen Konditionen und volle Kostenkontrolle, sowie die Vorzüge des gewählten Tarifs vom Mobilfunk Betreiber otelo freuen.

 

otelo Handyvertrag mit Handy bestellen

 

Prepaid-SIM für Spanien

Spanien lockt uns jährlich mit seinen tollen Stränden, Feiermöglichkeiten und seinen Attraktionen. Doch auch, wenn gerade die Balearen umgangssprachlich schon zu Deutschland gehören, spiegelt die Telefonrechnung nach einem Urlaub dies nicht wider. Roamingkosten sind hoch und rasch endet die mit heimgenommene Urlaubsfreude in einem Schock. Aber nicht für diejenigen, die sich vor dem Urlaub erkundigen und eine Prepaid-SIM-Karte für Spanien erwerben. In diesen Fällen ist das Telefonieren, Simsen und natürlich das mobile Internet günstig und eine späte Überraschung beim Blick auf die Telefonrechnung bleibt aus.

Die Möglichkeiten der Prepaid-SIM in Spanien

Simkarte Spanien

Deutsche Touristen sind in Spanien in den besten Handynetzen unterwegs. Zumindest, wenn sie vor dem Urlaubsantritt oder spätestens bei der Landung eine Prepaid-SIM für Spanien erwerben. In diesen Fällen können sie zu günstigen Konditionen die spanischen Handynetze von Orange nutzen und brauchen nicht auf ihr Handy verzichten. Ähnlich wie bei den in Deutschland bekannten Prepaid-Karten können auch Touristen in Spanien aus zwei Kartenvarianten wählen. Die eine Prepaid-SIM weist ausschließlich ein Datenguthaben auf. Das Datenvolumen beläuft sich häufig zwischen einem und 10 GB und kann während des Urlaubs einfach verbraucht werden. Mühelos gelingt die Statusmeldung auf Facebook, ohne dass am Urlaubsende hohe Kosten auf Touristen warten. Wer sich nicht vollständig auf das Internet beschränken möchte, findet auf dem Markt und im Internet Prepaid-SIM für Spanien, die ein zusätzliches Telefonguthaben aufweisen. Nun ist auch der Anruf nach Deutschland zu günstigen Konditionen möglich. Die Prepaid-SIM besitzt bereits beim Kauf ein entsprechendes Guthaben, welches über den Kaufbetrag definiert wird. Allerdings brauchen sich Nutzer in Spanien nicht ausschließlich auf das Erstguthaben beschränken. Reicht es nicht aus oder dauert der Aufenthalt länger, kann die Prepaid-SIM für Spanien einfach mit einem Code neu aufgeladen werden.

Absolute Kostenkontrolle in Spanien - mit der Prepaid-SIM

Aus unserem Alltag sind wir es einfach gewohnt, rasch zum Handy zu greifen und Neuigkeiten mit Freunden und der Familie zu teilen. Diese Gewohnheit kommt uns nicht selten im Urlaub teuer zu stehen. Immerhin liegen die Gebühren für Telefonate im Ausland deutlich höher, als innerhalb Deutschlands. Wer seinen üblichen Vertrag in Spanien weiternutzt, kann zwar die Tagesflatrates des Anbieters verwenden, doch liegen die Preise für Telefonate oder die Internetnutzung weit über den bekannten Tarifen. Anders verhält es sich jedoch, wenn die SIM-Karte des Mobiltelefons während des Urlaubs durch eine Prepaid-SIM für Spanien ersetzt wird. Nun hat der Tourist zwar eine neue Handynummer, telefoniert, simst und surft allerdings zu besonders günstigen Konditionen. Anrufe innerhalb Spaniens kosten, je nach Anbieter, beispielsweise nur 10 Cent pro Minute. Ein Anruf aus Spanien ins deutsche Festnetz wird nun mit 5 Cent pro Minute berechnet. Selbst Telefonate aus Spanien in das deutsche Handynetz werden nur noch mit rund 45 Cent pro Minute abgerechnet. Zu diesen Gebühren kommt ein weiterer Betrag von 15 - 36 Cent, der den Gesprächsaufbau sicherstellt.

Die Gültigkeit der Prepaid-SIM für Spanien

Urlauber sollten vor dem Kauf ihrer Prepaid-SIM für Spanien in Erfahrung bringen, ob die Karte Einschränkungen besitzt. Viele Prepaid-SIM verlieren ihre Gültigkeit, wenn das Guthaben nach einer gewissen Zeit nicht wieder aufgeladen wird oder die SIM-Karte nicht genutzt wird. Wer regelmäßig nach Spanien in den Urlaub fährt, ist gut beraten, eine Prepaid-SIM mit einer Gültigkeit von 12 Monaten zu kaufen. Solange ein Restguthaben nach dem Urlaub auf der Prepaid-SIM verbleibt, verliert sie auch nicht ihre Gültigkeit. Ist das Guthaben restlos aufgebraucht, sollten Touristen die Karte innerhalb von neunzig Tagen neu aufladen, damit sich die Gültigkeit wieder um 12 Monate verlängert. Wer nur eine Prepaid-SIM für einen einzigen Aufenthalt in Spanien sucht, braucht sich über die Gültigkeitsdauer natürlich keine Gedanken machen. Die Mindestlaufzeit beträgt in der Regel drei Monate - genügend Spielraum also, um den Urlaub zu genießen.

Der Kauf der Prepaid-SIM für Spanien

Es empfiehlt sich, die Prepaid-SIM für Spanien bereits in Deutschland zu kaufen. Der Grund ist, dass die spanischen Behörden eine Registrierung des Handybesitzers verlangen und die Karte erst freigeschaltet werden muss. Wird die Prepaid-SIM für Spanien bereits in Deutschland erworben, können als Kontaktdaten die herkömmlichen Daten des Urlaubers verwendet werden. Zudem können Touristen sicherstellen, dass die Prepaid-SIM für Spanien bereits freigeschaltet ist, wenn der Flieger auf dem Flughafen landet. Bei einem Kauf der SIM-Karte am Urlaubsort selbst, kann die Freischaltung mitunter einige Tage in Anspruch nehmen, sodass Telefonate in den Anfangstagen nicht möglich sind.

Das eigene Handy überprüfen

Leider ist es nicht möglich, eine Prepaid-SIM für Spanien mit jedem Handy zu verwenden. Wurde das eigene Handy vom Netzbetreiber mit einem SIM-Lock belegt, funktioniert es ausschließlich mit einer SIM-Karte vom Mobilfunkunternehmen. In diesem Fall sollten Handybesitzer vor ihrem Urlaub Kontakt zum Mobilfunkunternehmen aufnehmen und fragen, ob er nicht auch eine Prepaid-SIM für Spanien anbietet oder ob es möglich ist, die SIM-Sperre aufzuheben. Alternativ können sich Touristen für ihren Urlaub ein günstiges Prepaid-Handy zulegen und einfach eine Prepaid-SIM für Spanien nutzen. Diese Variante ist gerade in Touristenhochburgen vorteilhaft, da hochwertige Mobiltelefone oftmals gestohlen werden. Sollte das Prepaid-Handy inklusive der Prepaid-SIM für Spanien abhanden kommen, bleibt der Schaden überschaubar und die Telefonrechnung kann nicht ins Unermessliche steigen.

Unitymedia DSL & Internet - Vorteile sichern

Unitymedia DSL

Vodafone DSL Internet TV

Vodafone DSL TV Kabel

1und1 DSL & Internet - Endlos surfen!

1und1-DSL