Handyvertrag - günstige Tarife mit Handy, Smartphone und Allnet Flatrates

Günstige Tarife im otelo Handyvertrag - Handys ab z.B. 1€ GALAXY A5 2017

Handyvertrag otelo handyMit otelo wählen Verbraucher einen maßgeschneiderten Tarif, der mit hoher Leistung bei günstigen Konditionen überzeugt. Im Fokus steht die volle Kostenkontrolle, die sich mit einer Allnet Flat oder einem Prepaid Tarif buchen lässt. Dabei besteht die Möglichkeit, Tarife mit oder ohne Smartphone zu wählen und sich für eine Flatrate, einen Business Tarif oder ein maßgeschneidertes Angebot für Privatkunden zu entscheiden. Die Vorteile von otelo im Überblick: ACHTUNG - otelo nutzt das Vodafone D2 Netz! Wer das neueste Smartphone wünscht, kann dieses mit einem Handyvertrag als inklusive Angebot zu besonders günstigen Preisen erhalten. Flexibel konfigurierbares Datenvolumen, Freiminuten in verschiedene Netze oder ein schneller Tarifwechsel sind bei diesem Mobilfunk Betreiber kein Problem. Wer seinen Vertrag bei einem anderen Anbieter auflösen und zu otelo wechseln möchte, kann sich bei der Mitnahme der Rufnummer Vorteile sichern und bekommt für seine Entscheidung einen Bonus. Im Bereich Allnet Flat gibt es unterschiedliche Pakete mit integrierten gratis SMS, diversen Datenvolumen und Flat Telefonie in alle Netze. Auf die volle Kostenkontrolle muss der Verbraucher nicht verzichten, sondern kann diese im Handyvertrag oder bei Nutzung eines Prepaid Angebots mit einer Ersparnis verbinden.

Handyvertrag inklusive Handy zum Sparpreis

Für ein Smartphone müssen otelo Kunden nicht tief in die Tasche greifen, da es in Allnet Flat und Prepaid Tarifen die Möglichkeit von Angeboten inklusive Handy gibt. Wer schon ein Handy besitzt, kann sich für einen solitären Tarif ohne Handy entscheiden und sich über die günstigen Konditionen und volle Kostenkontrolle, sowie die Vorzüge des gewählten Tarifs vom Mobilfunk Betreiber otelo freuen.

 

otelo Handyvertrag mit Handy bestellen

 

Praktisch: die Allnet-Flat mit Smartphone

Hohe Handyrechnungen gehören endlich der Vergangenheit an. Wer bislang immer noch mit Skepsis und Unbehagen die Handyrechnung öffnet, nutzt sicherlich noch keine Allnet-Flat mit Smartphone. Denn mit der Allnet-Flatrate sinken die negativen Überraschungen auf ein Minimum und es ist endlich möglich, das eigene Smartphone vollkommen auszukosten, ohne die Telefonkosten im Blick zu halten. Doch das Beste folgt noch. Wer einen Handyvertrag mit einer Allnet-Flat abschließt, kann gleich noch ein neues Smartphone günstig erhalten.

Warum für eine Allnet-Flat mit Smartphone entscheiden?

Bei der Allnet-Flat mit Smartphone handelt es sich um eine Flatrate, die das zeitlich unbegrenzte Telefonieren ermöglicht. Gleichzeitig bezieht sie sich nicht auf das eigene Netz des Mobilfunkanbieters, sondern bezieht sämtliche deutschen Handynetze sowie das deutsche Festnetz mit ein. Insbesondere für Smartphonebenutzer, die das Gerät als Festnetzersatz nutzen, ist die Allnet-Flat mit Smartphone von Vorteil. Dabei beinhaltet der Handyvertrag eine monatliche Grundgebühr, die bereits sämtliche Kosten abdeckt. Einzig Anrufe ins Ausland oder zu kostenpflichtigen Sonderrufnummern werden gesondert berechnet. Allerdings eignet sich die Allnet-Flat nicht allein für Personen, die bereits ein Smartphone ihr Eigen nennen. Wer einen Handyvertrag mit einer Allnet-Flat mit Smartphone abschließt, erhält das Gerät teils zu einen Kaufpreis von ab einem Euro. Dabei ist es unerheblich, um welches Smartphone es sich handelt. Die Handyverträge werden ebenso mit dem iPhone, Samsung-Geräten, Smartphones von Nokia, Huawei, LG oder HTC kombiniert.

Doppelt Sparen bei der Allnet-Flat mit Smartphone

Die Anschaffungskosten eines Smartphones liegen in der Regel im gehobenen dreistelligen Bereich. Doch gilt das nur, wenn das Smartphone gesondert erworben wird. Wer klug handelt und gleich die Allnet-Flat mit Smartphone kombiniert, spart deutliche Beträge ein. Denn fast jedes Mobilfunkunternehmen gewährt Kunden die Möglichkeit, ein Smartphone zu günstigen Kursen zu erwerben und dieses gleich mit einem Handyvertrag zu kombinieren, welcher eine Allnet-Flatrate beinhaltet. Je nach Vertragsmodell werden die Kaufkosten des Smartphones zur Allnet-Flat auf die monatliche Grundgebühr umgerechnet, sodass diese sich marginal erhöht. Grundsätzlich liegt sie jedoch weit unter den Kosten, die für alte Handyverträge mit Minutenabrechnung bei einem durchschnittlichen Telefonverhalten anfielen. Es lohnt sich für Kunden, regelmäßig die Angebote einzusehen. Denn die Allnet-Flat mit Smartphone ändert sich immer wieder. Beispielsweise wechseln sich die angebotenen Smartphones ab. So können Nutzer in einem Monat einen Handyvertrag mit Allnet-Flat und einem Smartphone von LG erhalten, im nächsten Monat kann es sich bei dem Gerät um ein iPhone oder ein Samsung Galaxy S4 handeln. Ebenso unterscheiden sich die Angebote der einzelnen Anbieter. Bietet Vodafone beispielsweise gerade die Allnet-Flat mit Smartphone von Apple an, kann O2 bereits ein Samsung- oder Nokiagerät anpreisen. Vielfach entfällt bei den Angeboten sogar die Anschlussgebühr.

Die Mindestvertragslaufzeit bei der Allnet-Flat mit Smartphone

Möchte ein Kunde das Smartphone nicht auf einmal zahlen oder die Ratenzahlung nutzen, hat er zwei Möglichkeiten. Wahlweise er schließt einen gesonderten Kaufvertrag mit Ratenzahlungsvereinbarung ab und sucht sich gesondert einen Vertrag mit Allnet-Flat aus dem Angebot heraus. Die andere Möglichkeit deckt direkt den Gerätekauf und den Handyvertrag ab. Die kombinierten Angebote setzen jedoch in der Regel eine Mindestvertragslaufzeit voraus, die ungefähr 48 Monate andauert. So lange bleibt der Kunde an den Mobilfunkkonzern gebunden und hat keine Möglichkeit, den Tarif oder den Anbieter zu wechseln. Ohne eine Mindestvertragslauszeit ist die Allnet-Flat mit Smartphone in den meisten Fällen nur möglich, wenn das Gerät auf einmal gezahlt wird.

Die weiteren Inhalte der Allnet-Flat mit Smartphone

Gewiss gibt es die Allnet-Flat mit Smartphone auch als alleiniges Tarifdetails. Da es sich bei einem Smartphone jedoch kaum lohnt, das Gerät nur zum Telefonieren zu nutzen, sollten Nutzer direkt auf einen Tarif zurückgreifen, der gleichzeitig das mobile Surfen und den Versand von SMS abdeckt. Auch diese Bestandteile werden häufig über Flatrates abgedeckt. Nutzer, die durch die Verwendung von Messengerdiensten kaum noch auf SMS zurückgreifen, haben natürlich die Möglichkeit, einen Tarif mit einem SMS-Paket zu vereinbaren. Der wichtigste Aspekt bei der Allnet-Flat mit Smartphones liegt sicherlich auf den Internetdetails. Hier spielt das monatliche Datenvolumen eine große Rolle. Zwar handelt es sich generell um eine Flatrate, die keine Zusatzkosten verursacht, doch drosseln die Telefongesellschaften beim Überschreiten des Datenvolumens die Geschwindigkeit. Je nach Tarif greift die Drosselung so gravierend ein, dass gerade einmal das Abrufen von E-Mails möglich ist. Aus diesem Grund sollten sich Nutzer vorab bereits Gedanken machen, welches Datenvolumen sie benötigen. Ist es ihnen möglich, sich häufig in ein WLAN-Netzwerk mit dem Smartphone auszuwählen, dürften Tarife mit einem Datenvolumen von ungefähr 500 MB ausreichen. Personen, die viel unterwegs und somit auf das mobile Internet angewiesen sind, sollten hingegen eine Flatrate mit einem wesentlich höheren Datenvolumen auswählen. Auch diese gibt es, in Verbindung mit der Allnet-Flat mit Smartphone, zu sehr günstigen Konditionen, die das monatliche Budget kaum belasten. Zudem bleibt natürlich der größte Vorteil stets erhalten. Nutzer haben die volle Kostenkontrolle und können so viel telefonieren, wie sie wünschen - sofern sie sich auf die deutschen Handynetze und das deutsche Festnetz konzentrieren und keine Auslandsgespräche führen.

Unitymedia DSL & Internet - Vorteile sichern

Unitymedia DSL

Vodafone DSL Internet TV

Vodafone DSL TV Kabel

1und1 DSL & Internet - Endlos surfen!

1und1-DSL