Handyvertrag - günstige Tarife mit Handy, Smartphone und Allnet Flatrates

Günstige Tarife im otelo Handyvertrag - Handys ab z.B. 1€ GALAXY A5 2017

Handyvertrag otelo handyMit otelo wählen Verbraucher einen maßgeschneiderten Tarif, der mit hoher Leistung bei günstigen Konditionen überzeugt. Im Fokus steht die volle Kostenkontrolle, die sich mit einer Allnet Flat oder einem Prepaid Tarif buchen lässt. Dabei besteht die Möglichkeit, Tarife mit oder ohne Smartphone zu wählen und sich für eine Flatrate, einen Business Tarif oder ein maßgeschneidertes Angebot für Privatkunden zu entscheiden. Die Vorteile von otelo im Überblick: ACHTUNG - otelo nutzt das Vodafone D2 Netz! Wer das neueste Smartphone wünscht, kann dieses mit einem Handyvertrag als inklusive Angebot zu besonders günstigen Preisen erhalten. Flexibel konfigurierbares Datenvolumen, Freiminuten in verschiedene Netze oder ein schneller Tarifwechsel sind bei diesem Mobilfunk Betreiber kein Problem. Wer seinen Vertrag bei einem anderen Anbieter auflösen und zu otelo wechseln möchte, kann sich bei der Mitnahme der Rufnummer Vorteile sichern und bekommt für seine Entscheidung einen Bonus. Im Bereich Allnet Flat gibt es unterschiedliche Pakete mit integrierten gratis SMS, diversen Datenvolumen und Flat Telefonie in alle Netze. Auf die volle Kostenkontrolle muss der Verbraucher nicht verzichten, sondern kann diese im Handyvertrag oder bei Nutzung eines Prepaid Angebots mit einer Ersparnis verbinden.

Handyvertrag inklusive Handy zum Sparpreis

Für ein Smartphone müssen otelo Kunden nicht tief in die Tasche greifen, da es in Allnet Flat und Prepaid Tarifen die Möglichkeit von Angeboten inklusive Handy gibt. Wer schon ein Handy besitzt, kann sich für einen solitären Tarif ohne Handy entscheiden und sich über die günstigen Konditionen und volle Kostenkontrolle, sowie die Vorzüge des gewählten Tarifs vom Mobilfunk Betreiber otelo freuen.

 

otelo Handyvertrag mit Handy bestellen

 

Die Prepaid-SIM-Karte für die Schweiz - Surfen bei den Eidgenossen

Bald schon wieder locken die Schweizer Alpen Skitouristen aus der ganzen Welt. Andere Touristen möchten sich lieber die Städte Zürich, Bern oder auch Basel ansehen. Andere hingegen interessieren sich weder für die Städte noch für die Alpen. Sie sind häufig beruflich in der Schweiz unterwegs - und sind während ihres Aufenthalts natürlich auf ein Handy oder Smartphone angewiesen. Welche Gründe dem Besuch der Schweiz auch immer zugrunde liegen, der Wunsch, E-Mails zu verschicken oder schnell über einen Messenger zu kommunizieren, sind stets präsent. Wie gut, dass die Prepaid-SIM für die Schweiz den hohen Roaming-Gebühren ein Ende setzt.

Wie funktioniert die Prepaid-SIM-Karte für die Schweiz?

Wahlweise 1 GB oder 3 GB Datenvolumen warten auf Nutzer der Prepaid-SIM für die Schweiz. Bei diesem Modell der Prepaidkarte handelt es sich jedoch nicht um eine mit Guthaben aufgeladene Telefonkarte, sondern um eine reine Datenkarte. Sie bietet Nutzern die Möglichkeit, ohne Mehrkosten zu surfen und das Internet zu benutzen. Das Datenvolumen tritt also an die Stelle des einstigen Guthabens. Dennoch handelt es sich um eine ganz gewöhnliche Prepaid-Karte, die wir alle schon aus dem Handybereich kennen. Sie bietet schlichtweg unglaubliche Vorteile und verhindert, dass die hohen Internetgebühren für die Nutzung im Ausland anfallen.

Wer kann die Prepaid-SIM für die Schweiz nutzen?

Simkarte SchweizJeder. Es gibt keinerlei Einschränkungen. Die Prepaid-SIM für die Schweiz ist in drei Größen erhältlich, sodass sie in alle gängigen Handys, Smartphones, Tablets oder auch Surfsticks passt. Selbst Geräte, die mittlerweile nur noch über einen Steckplatz für die Nano-SIM verfügen, können mit einer Prepaid-SIM für die Schweiz online gehen. Die einzige Voraussetzung ist, dass das Gerät keinem SIM-Lock unterliegt. In diesem Fall muss das Handy im Vorfeld erst freigeschaltet werden, da es sonst die Verwendung einer netzfremden Prepaid-SIM für die Schweiz sperrt. Eine vorherige Anmeldung oder Registrierung entfällt bei der Verwendung der Prepaid-SIM für die Schweiz. Daher ist es nicht notwendig, vor Ort erst einen Provider oder ein Mobilfunkgeschäft aufzusuchen, um die Prepaid-SIM freischalten zu lassen.

Welche Möglichkeiten habe ich bei der Prepaid-SIM?

Die Prepaid-SIM für die Schweiz betrifft ausschließlich das mobile Internet. Mit Surfgeschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s können Nutzer nach Herzenslust im Internet surfen, Kartendienste nutzen, E-Mails empfangen, Fotos verschicken oder mit Freunden und Geschäftspartnern kommunizieren. Einzig die Telefonie wird nicht unterstützt. Wer dennoch Anrufe tätigen möchte, kann das Datenvolumen jedoch auch für die Internettelefonie verwenden. Die Prepaid-SIM für die Schweiz gilt auch nicht nur in einem einzigen Land. Sie erlaubt selbst die roamingfreie Internetnutzung in weiteren europäischen Ländern. Zu diesen zählen Großbritannien, Frankreich, Österreich sowie Italien. Beim Kauf der Prepaid-SIM wählt der Käufer einfach das gewünschte Datenvolumen aus. Die günstigste Variante der Karte besitzt gleich ein Volumen von 1 GB, welches für eine Dauer von dreißig Tagen gültig ist. Wird befürchtet, dass das Volumen nicht ausreichen könnte, sollte die Kartenvariante mit 3 GB gewählt werden. Diese kostet nur 10,00 Euro mehr, besitzt aber auch eine Gültigkeit von drei Monaten. Damit eignet sie sich unter anderem für Studenten, die ein Auslandspraktikum oder eine Rundreise planen.

Die Prepaid-SIM ist unkompliziert

Die hier vorgestellte Prepaid-SIM für die Schweiz lässt sich überaus einfach handhaben. Die Aktivierung erfolgt, sobald die Karte in das Handy eingesetzt und dieses angeschaltet wird. Nun wählt sich das Handy gleich in das örtliche Handynetz ein und die Karte kann während der Nutzungsdauer wie jede andere SIM-Karte auch verwendet werden. Zwar unterstützt sie nicht die Telefonie, da die Internetgeschwindigkeit von 7,2 Mbit/s jedoch dauerhaft zur Verfügung steht, bietet sich die Kommunikation auf zig anderen Kanälen an. Selbst die Übertragung von großen E-Mail-Anhängen, von Bildern oder Videos auf Facebook oder auch das Schauen von Videos wird von der Karte unterstützt. Geht das Datenvolumen während des Aufenthalts in der Schweiz doch zuneige, können Nutzer direkt eine Aufladung beginnen. Auch diese funktioniert über das Internet. Kunden brauchen nur die Seite des Kartenverkäufers besuchen, ihre SIM-Karte für die Schweiz auswählen und das gewünschte Guthaben bestimmen. Innerhalb von 24 Stunden wird das neue Datenvolumen der SIM-Karte gutgeschrieben, die Zahlung erfolgt auf demselben Wege, wie zuvor beim Kauf der SIM-Karte für die Schweiz. Allerdings verlängert sich die Gültigkeit der Prepaid-SIM durch die Aufladung nicht. Nach einer Dauer von dreißig oder neunzig Tagen ist eine Reaktivierung nicht mehr möglich.

Unkompliziert bestellen und nutzen

Jetzt heißt es, die Prepaid-SIM für die Schweiz zu bestellen. Werktags verschickt der Verkäufer die Guthabenkarte noch am selben Tag. In der Regel halten Kunden sie innerhalb von zwei Werktagen in den Händen und können sie sogleich in der Schweiz oder einem der empfohlenen Länder verwenden. Da die Gültigkeitsdauer einer Begrenzung unterliegt, empfiehlt es sich, die Prepaid-SIM für die Schweiz erst beim Überschreiten der Landesgrenzen zu aktivieren. Alternativ ist es natürlich möglich, sie bereits in Österreich oder Frankreich in das Handy einzulegen und somit freizuschalten. Für Rückfragen oder zur Problembeseitigung legt der Verkäufer eine ausführliche Nutzungsanleitung bei.

Unitymedia DSL & Internet - Vorteile sichern

Unitymedia DSL

Vodafone DSL Internet TV

Vodafone DSL TV Kabel

1und1 DSL & Internet - Endlos surfen!

1und1-DSL